Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Prag-Tschechien

Veröffentlicht am 02.04.2015

5 Tage in Prag , 29.03.-02.04.2015 (Bericht/Fotos: Tanja Schedler)

Freundlich, charmant, historisch …

Eine Metropole mit ca. 1,2 Millionen Einwohnern, die die Moderne mit Gebäuden im Stil der Gotik, des Barocks und des Jugendstils vereint. Eine historische Stadt geprägt durch Architektur, Kunst und multikulturellem Flair. Die besondere Ausstrahlung und die vielen Sehenswürdigkeiten wie die Burg, Kirchen, Museen, die Altstadt und die schöne Moldau locken jährlich viele Besucher aus aller Welt hierher.

 

Prag kann auf eine fast 1.000-jährige Geschichte zurückblicken. Man nennt sie auch die goldene Stadt oder die Stadt der hunderttausend Türme. Stundenlang kann man durch kleine romantische Gassen spazieren und die wunderbar restaurierten gotischen Kirchen, Paläste und üppigen Barockbauten bewundern.

Die Prager Burg thront majestätisch hoch über der Stadt. Am Haupteingang der Burg findet täglich um 12 Uhr die große Wachablösung statt. Beeindruckend ist auch die St. Veits-Kathedrale und nicht zu vergessen die berühmte Karlsbrücke.

Neben dem kulturellen Angebot gibt es auch viele Möglichkeiten zum Shopping und gemütliche Kaffeehäuser und Restaurants mit böhmischen und tschechischen Spezialitäten laden zum Verweilen ein. Es gibt allerdings nur wenig Angebote für Vegetarier. Abends muss man auch nicht zu Hause bleiben. Ein Besuch der Oper, eines Theaters oder eines Jazzclubs lassen den Abend ausklingen.

 

Prag - BurgPrag - Burg

 

Prag - AltstadtPrag - Altstadt

 

Fazit: Prag ist eine Stadt mit viel Geschichte und gemütlicher Ausstrahlung. Man spricht Englisch (manchmal auch Deutsch) und Touristen sind willkommen. Es lohnt sich ein 3-Tages-Kombiticket für Bus, Bahn, Tram und U-Bahn zu kaufen, welches schon ab dem Flughafen gültig ist (außer Airport Express Bus). Bei manchen Reisebüros in Deutschland kann man das Ticket schon mit der Übernachtung mitbuchen und bekommt es zusammen mit den Reiseunterlagen. Es gibt drei U-Bahn-Linien (A,B,C), die sehr übersichtlich sind. In der Stadt selbst gibt es immer wieder Schilder, die den Weg zu der nächsten Station weisen. Einziger Wermutstropfen war das Wetter. Mit 5-7 Grad und regnerisch leider nicht optimal. Ende Mai wäre wahrscheinlich ein besserer Reisetermin gewesen. Vielleicht kommen wir in 2016 wieder nach Prag – zum Marathon.

Bildergalerie

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?